© 2018 by Audivo. All Rights Reserved.

UNSERE GESCHICHTE

Alles begann, als Erich Böhm PONTIS als ein Hard- und Softwareunternehmen im Jahr 1988 gründete, kurz nachdem er als Elektroingenieur die TUM verließ. Als Siemens eine neue Speichertechnologie entwickelt hatte, kooperierte sie mit PONTIS, um ein noch nie dagewesenes Gerät zu entwickeln, das Lieder im MP3 Format speichern und wiedergeben konnte. Ein stabiler Prototyp wurde unter dem Namen „MPlayer3“ 1995 veröffentlicht. Er war, neben dem von der südkoreanischen Firma SaeHan entwickelten MPMan, der weltweite erste portable MP3-Player. Der SP600, das letzte von PONTIS erschienene Model, war in vielen Tests auf den vorderen Plätzen zu finden. Leider war es in dieser Zeit kaum möglich legal Musik im MP3 Format zu erwerben und der Speicher war für den Massenmarkt zu teuer, weshalb das Projekt schließlich eingestellt wurde.

Als Musikliebhaber feilte man bei PONTIS aber schon kurze Zeit später an neuen Ideen, um das Musikerlebnis in einer digitalen Umwelt zu revolutionieren. Das Ziel war klar: MP3 Musik muss ins Wohnzimmer gebracht werden - und so war die Idee eines Musikservers geboren. Der MS330 wurde 2004 veröffentlicht. Er hatte sowohl ein Display als auch Tasten und konnte zehntausende Lieder speichern. Für das Durchstöbern von Musikbibliotheken braucht man allerdings eine geeignete Benutzeroberfläche, das kein Gerät zu dieser Zeit besaß. Da Apps damals noch nicht gängig waren, war die offensichtliche Lösung eine bidirektionale Fernbedienung. Das Browsen gestaltete sich so viel einfacher und der Benutzer hat die volle Kontrolle.

Im Zuge einer Umstrukturierung wurde 2005 die Audivo GmbH gegründet, die sich auf Streaminglösungen für Hifi-Marken spezialisierte. Die m:remote wurde 2010 fertiggestellt und wird seitdem von einigen Audivo Kunden eingesetzt. 2016 entschloss man sich dazu, eine leistungsfähigere Plattform zu verwenden, die eine erweiterte Multiroom Funktion bietet und es ermöglicht weitere Musikstreaming-Dienste zu integrieren.